Sonnenuntergang an der Alster

Ich mag diese kalten, klaren Tage im Januar. Das Thermometer zeigt beachtliche Minusgrade an, aber sobald die Sonne hoch am Himmel steht, merkt man schon ihre Kraft und die Hoffnung und Vorfreude auf den Frühling wächst mit jedem Tag.

 

Lightshow zur Eröffnung der Elbphilharmonie

Nun ist sie endlich eingeweiht, das neue moderne Wahrzeichen der Stadt – ebenbürtig  dem Eifelturm, der Sydney Opera, oder dem Burj Khalifa in Dubai. Glanzvoll, majestätisch und erhaben thront sie über dem Hafen und verleiht der Stadt das Prädikat „Must have seen“ für einen jeden, der Deutschland besucht.

Leider war das Wetter alles andere als günstig. Bereits seit 15:00 Uhr wartete ich an den Stage-Theatern im Hafen auf den großen Moment und als die Lightshow um 20:30 Uhr endlich begann, setzte der Regen ein und dunkle Regenschwaden zogen mit Sturmböen durch den Hafen. Als die Objektivlinse voller Regentropfen und die Kameraausrüstung vollkommen nass war, trat ich vollkommen durchgefroren den Heimweg an, ohne das Ende der Show abzuwarten.