die warmen Tage sind vorbei und morgens steigt der Nebel empor, wenn die Rothirsche im Duvenstedter Brook mit der Brunft beginnen. Schon in der Dunkelheit breche ich zu Hause auf, um rechtzeitig mit dem Beginn der Dämmerung im Brook zu sein. Schon vom Parkplatz hört man das imposante Röhren der Hirsche durch die Nacht. Nach zwei Kilometern Fußmarsch habe ich dann einen der Beobachtungsschirme erreicht. Ganz leise bewege ich mich vorwärts und versuche dabei möglichst wenig Geräusche zu produzieren um die Hirsche nicht auf mich aufmerksam zu machen, denn nur so gibt es die Chance auf gute Fotos. Dieser Hirsch wurde vor Jahren von der Jagdbehörde der Name „Thor“ gegeben. Er kehrt Jahr für Jahr zur Brunft in den Brook zurück, bis er zum Abschuss frei gegeben wird, oder auf anderem Wege zu Tode kommt.

20160921-_45i1584-kopie

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.