Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen. Die Damwildbrunft ist auf ihrem Höhepunkt und auch wenn es bisher kein schönes Damhirschfoto gegeben hat, bietet der Wald so manches kleine Tier, welches nur allzu schnell übersehen wird. Das Wintergoldhähnchen gehört mit Sicherheit zu den unscheinbarsten Vögel des Waldes, da es sehr verborgen in dichten Fichtenwäldern zu Hause ist. Der Name verrät schon, dass es nur im Winter bei uns ist und als Teilzieher den Sommer in den großen Fichtenwäldern Skandinaviens und Russlands verbringt. Es ist zudem der kleinste Singvogel Deutschlands und mit einem Gewicht von nur etwa 6 Gramm ein wahrer Winzling.