Beiträge

Langsam schlägt das Wetter um und wird herbstlich. Heute Morgen war es grau in grau und etwas diesig, als ich mich entschloss, einen Spaziergang durch den Brook zu machen. Hoffnung auf schöne Bilder hatte ich nicht, dennoch kann man im Brook nie sicher sein, doch etwas vor die dicke Linse zu bekommen. Am ersten Sichtschirm, sah ich bereits einen Rothirsch in einiger Entfernung, der lange an einer Stelle stand und durch die Gegend schaute. Für mich stand er zu weit weg, sodass ich lediglich seinen Anblick genoss, bevor er im Schilf entschwand. Jetzt, wo die Brunft der Rothirsche fast vorbei ist, kehrt langsam Ruhe ein und die Hirsche sondern sich wieder vom Kahlwild ab. Als ich weiter ging, hörte ich plötzlich und ganz in der Nähe Kampfgeräusche zweier Damhirsche im Wald. Dabei klang es als schlage jemand zwei Bretter gegeneinander. Kurze Zeit später – ich hatte meine Kamera schussbereit, trollte sich der unterlegene Hirsch über die Wiese und ich konnte noch eine nette Aufnahme von ihm machen.

20161012-_45i1986-kopie