20160421-IMG_7148-Bearbeitet-Wiederhergestellt - Kopie

Der Vollmond strahlte mich an, als ich heute Morgen um 4:00 Uhr aufstand und es war frostig. Die Wetterprognosen waren sehr gut, als ich mich auf den Weg in die Elbmarsch machte, dort, wo alljährlich tausende von Schachbrettblumen ihre glockenförmige Blüte in den Himmel strecken. Als ich am Deich ankam, wurde es schon Zeit, denn nur noch wenige Minuten verblieben mir, bis der Mond am Horizont verschwinden sollte und der Tag anbrach. Ich ging schnellen Schrittes bis zu der Wiese, wo die Schachbrettblumen noch vom Raureif der Nacht überzogen waren. Leider dauerte das Aufbauen und Einrichten der Kamera und die Suche nach der passenden Blüte doch länger, als geplant und der Mond verabschiedete sich über der Elbe. Schade, dachte ich mir, den die schönste Zeit für die Schachbrettblume ist bis zum Sonnenaufgang, denn sobald die Sonne hinter dem Horiziont erscheint, schmilzt schnell der Frost auf den Blüten und das Licht wird alsbald zu grell. Ein paar ganz schöne Fotos sind trotz des verpassten Mondes dennoch dabei raus gekommen und natürlich habe ich einen wunderschönen Sonnenaufgang in der Marsch erlebt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.